Image

Landesweiter Depressions-Test!

Eine amerikanische Task Force möchte ALLE Amerikaner auf mögliche depressive Erkrankungen testen!

ALLE AMERIKANER? Die US Preventive Service Task Force, kurz USPSTF, hat im Fachmagazin Journal of the American Medical Assosiation mehrere Artikel zu ihrem Wunsch/ihrem Vorhaben veröffentlicht. Die Experten der Task Force würden gerne mit allen Amerikanerinnen und Amerikaner eine Umfrage und Tests durchführen um zu prüfen, ob und wie stark ein Risiko besteht an einer depressiven Erkrankung zu erkranken. Nachdem sie Studien, bei denen insgesamt mehr als 10.000 Probanden teilnahmen, durcharbeiteten kamen sie zu dem Ergebniss, dass die Vorteile dieser wirklich gigantischen Umfrage/Untersuchung überwiegen würden. Ein großes Problem in der Thematik sieht der Psychiater Michael Thase von der University of Pennsylvania. Er sagt: „Wir brauchen Pflegedienste und stationäre Einrichtungen, in denen schnell und flexibel reagiert werden kann, wenn ein Patient nicht mehr seinem Behandlungsplan folgt oder die Therapie versagt“. Auf das Vorhaben der Task Force übertragen würde das doch bedeuten, dass es nichts bringt zu wissen wie viele Erkrankte unbehandelt sind, wenn man keine Kapazitäten hat diese zu behandeln. Wäre es nicht sinnvoller Geld in die Kapazitäten zu stecken und erst dann eine Umfrage in die Wege zu leiten? Geld ist übrigens ein gutes Stichwort. Die USA zahlt 22 Milliarden Dollar für die Behandlung depressiver Erkrankungen – IM JAHR! Zu diesen 22 Milliarden Doller kommen weiter 23 Milliarden Dollar, die die USA aufgrund von Ausfällen verliert. Die 23 Milliarden Dollar Ausfallkosten könnten also durch mehr Kapazitäten und früheren Diagnosen veringert werden. „Wenn sich beispielsweise nach 14 Tagen Behandlung die Symptome nicht bessern und das in einem internetbasierten System dokumentiert wird, kann der Arzt sofort intervenieren und das Therapieschema ändern.“, so Thase.

Quelle:
http://jama.jamanetwork.com/article.aspx?articleid=2484345
Mehr dazu:
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/psychiatrie-mediziner-wollen-alle-us-buerger-auf-depressionen-testen-1.2835143

No comments

Add yours