Image

ALS & Ice Bucket Challenge

Bild: slgckgc. CC BY 2.0

Die Krankheit ALS ist derzeit überall präsent. Durch die Ice Bucket Challenge erlangt die ALS Association große Aufmerksamkeit. Bei der Aktion geht es darum, sich einen Eimer mit Eiswasser über den Kopf zu leeren. Viele Leute und auch sehr viele Prominente haben die Aktion bisher unterstützt. Dazu gehören unter anderem Weltfußballer Christiano Ronaldo, der ehemalige US-Präsident Georg W. Bush und die Sängerin Taylor Swift. Aber was genau ist ALS?

ALS ist ein Gefängnis für den Körper

ALS steht für Amyotrophe Lateralsklerose und bezeichnet eine Nervenkrankheit. Die Nervenzellen in Gehirn und Rückenmark werden bei Erkrankten mit der Zeit immer weiter beschädigt und zerstört, sodass der Patient quasi im eigenen Körper gefangen ist. Da unsere Nervenbahnen Befehle vom Gehirn zum Rückenmark und von dort aus an die Muskeln weiter leiten, ist ALS besonders gefährlich. Denn so treten zunehmend Lähmungen am ganzen Körper auf, die tödlich enden können. Ein sehr prominentes Beispiel für die Krankheit ist der britische Astrophysiker Stephen Hawking. Bei ihm zeichnet sich die Krankheit durch einen sehr langen Krankheitsverlauf aus – Ärzte hatten ihm nur wenige Jahre prophezeit, als ihm die Diagnose 1963 gestellt wurde.

Etwa 80 Millionen US Dollar sind bisher zusammengekommen

Durch die Aktion auf sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #ALSIceBucketChallenge konnten Spenden von knapp 80 Millionen US Dollar gesammelt werden (Stand: 25. August 2014). Mit dem Geld soll die Forschung für eine effektivere Behandlung gegen die Krankheit finanziert werden.

Auch Christoph Krachten hat bei der Ice Bucket Challenge mitgemacht. Falls ihr sehen wollt, wie es ihm dabei ergangen ist, schaut euch das Video an. Falls ihr nominiert werdet: Spendet auch einen kleinen Teil, es ist für den guten Zweck und nicht nur einen Internet-Hype.

Noch mehr Informationen zum Thema ALS auf der Website der ALS Association.


No comments

Add yours