Image

Das größte Schwarze Loch entdeckt!

Beitragsbild: Zhaoyu Li/NASA/JPL-Caltech/Misti Mountain Observatory

Wie entdeckt man ein Schwarzes Loch?

Eigentlich sind sie ja unsicht bat, schwarz eben. Aber sie haben eine Eigenschaft, die sie normalerweise ganz leicht auffindbar machen: Die Akkertionsscheibe. Die Massen, die in das schwarze Loch gezogen werden heizen sich dabei immens auf und fangen an sehr hell zu leuchten. Es bildet sich die sogennnate Akkretionsscheibe. Und genau so findet man ein schwarzes Loch. Jetzt haben Wissenschaftler ein soclhes sehr helle leuchtendes Objekt aus der Anfangszeit des Universums gefunden. Doch es ist wie immer in der Forschung: Es werden ein paar Fragen durch die Entdeckung erklärt und es entstehen aber zahlreiche neue Fragen. Hier ist vor allem die: Wie konnte so kurz nach dem Urknall ein so riesiges Schwarzes Loch entstehen?
Galaxien haben, so nimmt es die Wissenschaft inzwischen als Gesetz an, ein supermassereiches Schwarzes Loch, In unserer Galaxie ist es vier bis fünf Millionen Sonnenmassen groß. Ein großes Schwarzes Loch braucht ja auch eine Galaxie um sich, um überhaupt genügend Masse in der Umgebung zu haben, die es auf die größe eines Supermassereichen Schwarzen Loches anwachsen zu lassen. Die Galaxie ist quasi eine erweiterte Akkretionsscheibe, die aber nicht aufgeheizt ist. Bei dem neu entdeckten Schwarzen Loch würde das aber eine riesige Galaxie bedeuten, die sich um das Schwarze Loch gruppiert. Das Anteil der Masse des Schwarzem Loches an der Masse der gesamten Galaxie ist typischwerweise 0,14 bis 0,5 Prozent. Das neue entdeckte Schwarze Loch hat eine Größe von Achtung 12 Milliarden Sonnenmassen. Das heißt, dass die Galaxie um das Schwarze Loch vier bis neun Miliarden Sonnenmassen haben müsste, Das ist wirklich riesig. Zum Vergelcih: Unsere Galaxie hat ein Schwarzes Loch mit vier bis fünf Millionen Sonenemassen. Diese Galaxie wäre rund 200 Mal größer als unsere Galaxie!
Die Forscher sind jetzt so richtig heiß auf weitere Entdeckungen. Da da die Akkretionsscheibe des Schwarzen Loches so hell ist, können sie jetzt die Metallgehalte dort untersuchen und erfahren sie so mehr über die Sternenentstehung im frühen Universum und sie suchen jetzte weitere solcher Schwarzen Riesen im frühen Universum. Ich bin gespannt. Vielleicht gibt es ja auch aus dieser frühen Epoche des Universums weitere Hinweise auf die Dunkle Materie.

(Christoph Krachten)
Quellen:
http://www.spektrum.de/news/ein-riese-im-jungen-universum/1334460
http://www.skyandtelescope.com/astronomy-news/monster-black-hole-in-early-universe-0226201523/
https://uanews.arizona.edu/story/monster-black-hole-discovered-at-cosmic-dawn
http://templbto.weebly.com/monster-black-hole.html
http://www.nature.com/nature/journal/v518/n7540/full/nature14241.html
http://www.nature.com/nature/journal/v518/n7540/full/518490b.html

No comments

Add yours