Image

Der Mann, der niemals schläft

Seit schon 55 Jahren schläft Mehmet Inanc nicht mehr. Denn seit 1960 fehlt ihm nach eigenen Aussagen die Fähigkeit, einzuschlafen. Die Ärzte, die den Rentner bislang untersuchten, seien alle während der Beobachtung des mittlerweile 89-Jährigen eingeschlafen. Auch Hypnose und sogar eine Vollnarkose scheinen den Rentner nicht zum Einschlafen zu bringen. So konnte er sich nach eigenen Angaben während einer Operation durchgehend mit dem Arzt unterhalten. Warum Inanc nicht mehr einschläft, ist unklar.

Der Patient schläft vermutlich unbewusst

Nachdem sich Inanc in den 1960er Jahren an einen Arzt wandte, um seine Schlaflosigkeit untersuchen zu lassen, wurde er nach Istanbul in eine Klinik weitergereicht. Doch auch dort konnte keine Diagnose gestellt werden. Die Ärzte aus Istanbul hatten sogar Probleme, mit dem Patienten mitzuhalten. „Die Ärzte und Krankenschwestern, die meine Schlaflosigkeit untersuchten, schliefen während der Beobachtung selber ein.“, berichtet der 89-Jährige. Er hingegen blieb hellwach. Mittlerweile hat sich der Rentner mit seiner Schlafstörung angefreundet. Er nutzt die Zeit, um Bücher zu lesen oder Kreuzworträtsel zu lösen. Allerdings wird Inanc noch untersucht, um herauszufinden, welche psychischen und chronischen Auswirkungen die Schlaflosigkeit hat. Die Diagnose der Mediziner, die den Fall des 89-Jährigen bereits bearbeitet haben, fällt unterschiedlich aus. Während die einen vermuten, dass Inanc tatsächlich seit 55 Jahren nicht mehr geschlafen hat, gehen andere Mediziner von einer Einbildung aus. Der Neurologe Gazi Özdemir glaubt, dass der Renter unbewusst schläft – und zwar über den Tag verteilt in vielen einzelnen Phasen über wenige Minuten. Dieses Phänomen tritt vor allem bei älteren Menschen auf, deren Schlafbedürfnis nicht mehr so hoch ist, wie bei jüngeren Menschen.

No comments

Add yours