Image

Die Satelliten-Kommunikation der Zukunft!

Beitragsbild: Frauenhofer IIS

Großer Schritt für die Satelliten-Kommunikation!

Das Frauenhofer Institut arbeitet derzeit an einer Entwicklung, die Satelliten-Kommunikation um einiges schneller machen wird. Die größten Probleme bei der Datenübertragung zwischen Satelliten und der Erde stellen Verfügbarkeit, Flexibilität und Stabilität dar. Wollen beispielsweise Rettungskräfte per Satelliten-Übertragung kommunizieren, dürfen sie den Standort nicht oder nur sehr langsam verändern. Die Satelliten-Antennen konnten sich nämlich bisher nicht so schnell ausrichten, nicht ohne das Signal ganz zu verlieren. In Notsituationen muss also immer eine stationäre Kommunikationsbasis eingerichtet werden. Und selbst dann kann es vorkommen, dass die Kommunikation unterbrochen wird. Beispielsweise, wenn der Satellit zu viele Informationen weitergeben muss. Anders als bei einer LAN oder WLAN Verbindung könne ein Satellit die Qualität der Daten nicht beeinflussen. Ist bei Euch das Internet ausgelastet werden die Datenpakete reduziert, bei YouTube-Videos wird zum Beispiel die Qualität runtergestellt. Bei einer Satellitenverbindung sei dies nicht möglich, oder eher: BISHER nicht möglich gewesen. Die Forscher des Frauenhofer Instituts haben jetzt einen Algorithmus für die Antennensteuerung und ein Modem für die Datenverarbeitung entwickelt.

„Wir erreichen damit sehr hohe Bandbreiten von mehreren Megabit pro Sekunde“ – „Damit reichen wir natürlich nicht an die Gigabit-Ströme einer festen Datenleitung heran, aber für die Satellitenkommunikation ist das ein großer Schritt.“, so Florian Raschke, der Projektleiter des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen.

Ist die ganze Technik ausgereift und im Einsatz, wird es Rettungskräften in Zukunft also möglich sein mobil und zuverlässig Informationen auszutauschen.

Quellen:
http://www.fraunhofer.de/de/presse/presseinformationen/2016/Juni/satellitenkommunikation-der-zukunft.html
http://www.golem.de/news/mobile-fraunhofer-forscher-ermoeglichen-bessere-satellitenverbindung-1606-121240.html

No comments

Add yours