Image

„Erstes Mal“ ist vererbbar?

Erster Geschlechtsverkehr ist im Erbgut festgelegt?

Der Zeitpunkt des ersten Sex sei, Forschern aus Großbritannien zufolge, im Genmaterial eines Menschen zu finden. Bei der Analyse von 60.000 männlichen und 66.000 weiblichen Erbgütern fanden die Wissenschaftler 38 Genzusammensetzungen, die erklären können wann die Person das erste Mal Geschlechtsverkehr vollziehen wird bzw. vollzogen hat. Das Erstgenannte traf bei der Analyse eher selten zu, da die untersuchten Daten alle von 40 bis 69 Jahre alten Personen stammten.

„Auch wenn soziale und kulturelle Faktoren eindeutig relevant sind, zeigen unsere Daten, dass das Alter beim ersten Sex auch durch Gene beeinflusst wird“, so John Perry von der University of Cambridge

Der Einfluss der Gene auf das „Erste Mal“ könne man durch das frühe bzw. späte Einsetzen der Pubertät erklären. Neben der Pubertät würden aber auch spezielle Genvarianten direkt zu einem frühen ersten Geschlechtsverkehr sorgen. John Perry nennt unter anderem CADM2.

„Ein Beispiel ist die eine Genvariante von CADM2, einem Gen, das die Verknüpfung zwischen den Gehirnzellen und die Hirnaktivität beeinflusst“, berichtet John Perry.

Ist CADM2 besonders stark ausgeprägt/häufig vorhanden sei man, so Perry, bereit ein höheres Risiko einzugehen und damit auch für ein frühes „Erstes Mal“ zu haben. Die genannte Studie wurde im Fachmagazin Nature veröffentlicht und soll helfen die Aufklärungsarbeit noch besser bzw. passender ausüben zu können.

Quellen:
http://www.nature.com/ng/journal/vaop/ncurrent/full/ng.3551.html
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20087-2016-04-19.html

No comments

Add yours