Image

Leben auf dem Mars? Curiosity findet organisches Methan

Bild: NASA / JPL-Caltech

Der Mars-Rover „Curiosity“ hat auf dem roten Planeten mehrfach stark erhöhte Mengen an Methan feststellen können. Das berichteten Forscher der US-Raumfahrtbehörde „NASA“. Auf der Erde hat das Gas meist einen biologischen Ursprung. Woher das Gas auf dem Mars stammt, können die Wissenschaftler nicht genau sagen. Neben organischen Stoffen könnte das Gas auch durch eine chemische Reaktion im Marsgestein entstanden sein. Auch ein Meteroiteneinschlag, der das Methan auf unseren Nachbarplaneten brachte, wäre denkbar.

Möglicher Hinweis auf vergangenes Leben auf dem Mars

Die Forschungsergebnisse wurden bei einem Treffen der „American Geophysical Union“ in San Francisco präsentiert. Sie basieren auf Proben, die zwischen Ende 2013 und Anfang 2014 vom Forschungsroboter „Curiosity“ registriert wurden. Die Mitglieder des Forschungsteams beschreiben die Ergebnisse als „Unerwartete, sich wiederholende Anstiege des Mars-Methans.“

„Wir sind uns sehr sicher, dass es Methan in der Marsatmosphäre gibt.“ erklärte John Grotzinger, Mitarbeiter des Curiosity-Projekts, „Leben ist eine der vielen Erklärungen für das Entstehen von Methan auf dem Mars.“

Die von „Curiosity“ registrierte Menge an Methan war zeitweise 10 Mal höher als erwartet. Sie fiel dann aber genauso schnell wieder ab, wie sie angestiegen sei. Da das Gas in der Marsatmosphäre eine Lebensdauer von etwa 300 Jahren hat, überraschte diese Messung. Sie lasse darauf schließen, dass es eine kleine, lokale Quelle gibt, aus der das Methan austritt.

Wie ist das Methan entstanden?

Methan ist eine organischer Stoff. Das bedeutet, dass die molekulare Struktur des Elements Kohlenstoffatome enthält. Es muss deswegen aber nicht durch Organismen, also Leben, entstanden sein. Die Wissenschaftler halten momentan 3 Hypothesen für wahrscheinlich. Zum einen könnte früheres Leben organische Masse auf dem Mars zurückgelassen haben. Durch die ultraviolette Strahlung der Sonne können sich die organischen Moleküle in Methan verwandeln. Eine weitere Möglichkeit besteht in der chemischen Reaktion von Wasser mit bestimmen Mineralen, die auf dem Mars vorkommen können. Auch so kann Methan entstehen. Wenn diese Reaktion unter der Oberfläche stattgefunden hat,  besteht die Möglichkeit, dass das Methan dort gespeichert wurde und jetzt an die Oberfläche gelangt. Außerdem wollen die Forscher nicht ausschließen, dass das Methan vielleicht gar nicht auf dem Mars entstanden ist. So bestehe die Möglichkeit, dass ein Meteroit das Gas aus einem anderen Teil unseren Sonnensystems auf den roten Planeten gebracht hat.

Die Forscher wollen den Mars-Rover in Zukunft gezielter nach der Quelle des Methans suchen lassen. Sie werden ihn zum Beispiel in der Nähe der vermuteten Quelle Löcher in das Gestein bohren lassen und hoffen so weitere Hinweise auf den Ursprung des Methans zu finden.

 

Mehr dazu im Artikel der Fachzeitschrift „Science“

No comments

Add yours