Image

Milliarden Tonnen Technofossilien!

Beitragsbild: University of Leicester

Technosphäre übertrifft alles?

Forscher der University of Leicester haben im Fachmagazin „The Anthropocene Review“ ein eher ungewöhnliches Thema behandelt: Die Technofossilien. Wenn man von Technofossilien spricht. geht es auch nahezu immer um die sogenannte „Technosphäre“. Zu dieser Sphäre zählt man alles, was Menschen auf der Erde erforscht, entwickelt, gebaut oder produziert haben, inklusive dem Menschen selbst. Was vom Menschen geschaffen wurde ist also Teil der „Technosphäre“. Jetzt wäre natürlich interessant zu wissen in welcher Größenordnung diese Sphäre beziffert werden kann. Die Größenordnung „Milliarden Tonnen“ ist nun wirklich nicht genau.

„Wenn wir die Technofossilien nach paläontologischen Kriterien klassifizieren, dann übertrifft ihre Vielfalt den heutigen Artenreichtum und geht weit über die Vielfalt der geologischen Fossilien hinaus“ – „Sie könnten sogar die biologische Vielfalt der gesamten Erdgeschichte noch übertreffen.“, berichtete Jan Zalasiewicz von der University of Leicester.

Wir haben also rund 30 Milliarden Tonnen unterschiedliche Dinge produziert, und damit mehr als es die Erde bis zum heutigen Tag geschafft hat? Sensationell oder eher übertriebene Aussage? Glaubt man Colin Waters sind Teile der 30 Tonnen Fossilien für die Zukunft interessant: “Viele unserer Objekte und Strukturen können eingebettet in geologische Schichten bis in die ferne Zukunft erhalten bleiben“ – „Diese ‚Technofossilien‘ werden einst dazu dienen, das Anthropozän zu datieren und zu charakterisieren.“.

Quellen:
http://www2.le.ac.uk/offices/press/press-releases/2016/november/earth2019s-2018technosphere2019-now-weighs-30-trillion-tons-research-finds
http://anr.sagepub.com/content/early/2016/11/25/2053019616677743.abstract
http://anr.sagepub.com/content/early/2016/11/25/2053019616677743.full.pdf+html
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20897-2016-12-01.html

No comments

Add yours