Image

Sex ohne Reue! Neue Verhütungsmethode ohne Kondom und Pille?

100% Verhütung ganz ohne Kondom, Pille und alle anderen bekannten Verhütungsmethoden?

Während es für die Frau verschiedene Varianten gibt zu verhüten hat der Mann eigentlich nur die Wahl zwischen Kondomen oder eben direkt einer Vasektomie, also der Durchtrennung der Samenleiter. Die Wissenschaft sucht seit Jahren nach alternativen Verhütungsmethoden für den Mann. Japanische Wissenschaftler der Universität von Osaka hatten es zum Beispiel geschafft Spermien mit Hilfe von „Pillen“ so unfähig zu machen, dass sie nicht in die Eizelle eindringen konnten. Jedem ist bekannt, dass Spermien einen langen Weg zur Eizelle zurück legen müssen. Auf dem Weg dorthin verirren sich einige oder sind einfach zu schwach. Ein Spermium, das in die Eizelle eindringen will darf keine Schwäche zeigen. Der härteste Akt erwartet die Spermien nämlich direkt vor dem Ziel. Für die sogenannte Hyperaktivierung, also das Eindringen in die Eizelle, brauchen die Spermien jede Menge Kraft. Unter anderem in Form des Eiweißes „Calcineurin“, genauer gesagt in Form einer Form des „Calcineurin“. PPP3CC ist eine der vielen Formen von „Calcineurin“ und sei für die Spermien ausschlaggebend, das Ziel erreichen zu können. Mit einem, nennen wir es mal, PPP3CC Blocker konnten die Forscher Spermien von männlichen Mäusen derartig schwächen, dass sie als „unfruchtbar“ gelten konnten. Vier bis fünf Tage nach der Einnahme der Medikamente hätte die Wirkung eingesetzt. Nach dem die Mäuse keine Blocker mehr bekommen hatten, wären sie auch schon innerhalb der nächsten Woche wieder fruchtbar gewesen. Doch geht es auch ohne Blocker-Medikamente/Pillen?

Ohne Pille?

Experten des California National Primate Research Centers zufolge ist die Antwort klar: JA es geht und sogar zu 100 Prozent! In einem Artikel, erschienen im „Basic and Clinical Andrology“ Fachmagazin, berichteten die Forscher von einer an 16 Rhesusaffen durchgeführten Studie. Mit einem in die Samenleiter initiierten Vasalgel konnte ein ganzes Jahr die Fruchtbarkeit der Männchen auf NULL herabgesetzt werden. d.h. dass einfach ein Gel, in den Samenleiter gespritzt wurde und ab diesem Moment kein Spermium mehr durch kam. Der Samenleiter wurde einfach verstopft. Das heißt aber wiederum nicht, dass die Affen aufgrund des Gels keinen „Spaß“ mehr hatten. Das Gel verhindere lediglich den Samen-Austritt bei der Ejakulation.

„Wir waren beeindruckt, dass die Alternative bei jedem Affen funktionierte, obwohl das unser erster Versuch war“, so Angela Colagross-Schouten.

Wie sich das Vasalgel auf den menschlichen Organismus auswirkt ist noch nicht bekannt, soll aber noch geklärt werden. Kann es tatsächlich beim Menschen zum Einsatz kommen, könnte ein jährlicher Besuch beim Arzt das neue Mittel zum Zweck werden. Was mit dem Gel aber wohl eher weniger verhindert werden kann ist die Übertragung von Geschlechtskrankheiten. Kondome werden also auch in Zukunft unentbehrlich sein.

Quellen:
https://www.cnprc.ucdavis.edu/vasectomy-alternative-gets-boost-at-cnprc/
https://bacandrology.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12610-017-0048-9
https://www.parsemusfoundation.org/projects/vasalgel/
http://www.n-tv.de/wissen/Verhuetungsgel-fuer-Maenner-macht-Hoffnung-article19694749.html
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/vasalgel-verhuetungsgel-fuer-maenner-besteht-test-in-affen-a-1133537.html?utm_medium=email&utm_source=flipboard
http://www.sciencemag.org/content/early/2015/09/30/science.aad0836.abstract?sid=3b515cbc-f215-4a1f-a82b-10220c81bed4
http://wp.me/p49xPo-1oG

No comments

Add yours