Image

Transportschiff Dragon: Zurück auf der Erde

Bild: NASA.

Etwa einen Monat lang begleitete das Transportschiff Dragon die Internationale Raumstation ISS. Jetzt ist es wieder auf der Erde. Nach dem Abdocken von der ISS sei das Raumschiff einige Stunden später rund 400 Kilometer vor der kalifornischen Küste in den Pazifik gefallen. Das teilte die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA gestern mit.

Dragon bringt Produkte eines 3D-Druckers aus dem All mit

Befüllt war das Transportschiff des Privatunternehmens SpaceX mit rund 1700 Kilogramm Müll und einigen wissenschaftlichen Experimenten. Nun soll es mit einem Schiff an die Küste verfrachtet werden. Laut Angaben der NASA hat Dragon Daten und Ergebnisse von biologischen Versuchen an Bord. Zudem sollen erste Produkte eines 3D-Druckers aus dem Weltall zur Erde transportiert worden sein. Das Raumschiff Dragon war der erste Flug eines amerikanischen Versorgungsfrachters seit eines Unglücks Ende Oktober 2014. Damals war das von der Firma Orbital Sciences entwickelte Raumschiff Cygnus noch beim Start zur ISS explodiert. Bislang hat Dragon vier Versorgungsflüge zur Internationalen Raumstation erledigt. Bis 2016 sollen zwölf Flüge absolviert worden sein. Der Auftrag dazu hat einen Gesamtwert von mehr als einer Milliarde Euro. Ab 2017 sollen dann nicht nur Güter, sondern auch Personen mit Dragon ins All befördert werden. Die NASA hatte bereits im September 2014 angekündigt, mit dem Unternehmen SpaceX ein überarbeitetes Modell zu entwickeln.

Mehr in der Mitteilung der NASA.

No comments

Add yours