Image

Weltraumfrachter droht unkontrolliert auf die Erde zu stürzen!

Beitragsbild: NASA

Progress M-27M Weltraumfrachter außer Kontrolle

An Bord des Weltraumfrachters Progress M-27M befinden sich etwa 2,3 Tonnen Nachschub für die bemannte Weltraumstation ISS. 500kg Treibstoff, 400kg Lebensmittel und Ersatzteile sollten die ISS erreichen. Jetzt fliegt jedoch alles unkontrolliert durch das All und droht auf die Erde zu stürzen.

Dienstagmorgen in Kasachstan: Der Frachter nahm den weiten Weg zur Raumstation auf sich. Er war noch nicht lange unterwegs, da musste die Bodenkontrolle melden, dass sie den Kontakt verloren hatten. Die Trägerrakete vom Typ Soyuz 2-1A wich weit vom Kurs ab und brachte Progress M-27M in eine falsche Umlaufbahn. Der Weltraumfrachter sei stark ins Wanken gekommen und jede Bemühungen dagegen zu steuern scheiterten. Wenn das Team am Boden es nicht schafft Kontakt aufzunehmen könne der Frachter, etwa im Zeitraum vom 7.-11. Mai, unkontrolliert auf die Erde zurückfallen. Besorgniserregend ist vor allem, dass Soyuz 2-1A nicht nur unbemannte Raumfrachter ins All verfrachtet, sondern schon Ende Mai wieder Menschen transportieren soll. Wenn Progress M-27M tatsächlich in Richtung Erde fällt würde er zum größten Teil verbrennen, jedoch können einige Teile dennoch den Boden erreichen.
Eine direkte Bedrohung für die Besatzung der ISS stelle der Verlust des Nachschubs nicht dar, sie seien bis zum Herbst ausreichend versorgt.

Mehr dazu:
http://www.nasaspaceflight.com/2015/04/progress-m-27m-soyuz-2-1a/
http://www.sueddeutsche.de/wissen/weltraumfrachter-ausser-kontrolle-tonnen-nachschub-taumeln-durchs-all-1.2458578
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/internationale-raumstation-raumfrachter-auf-dem-weg-zur-iss-ausser-kontrolle-a-1031252.html

No comments

Add yours