Image

Schleudersitz in der Raumfahrt „Wofür ist der Knopf?“

Beitragsbild: SpaceX

„Schleudersitz“: SpaceX testet

SpaceX die erste private US-Raumfahrtfirma macht wieder mal aufmerksam auf sich. Diesmal nicht mit einem Crash bei der Landung sondern viel mehr bei einer möglichen Rettungsoption für Astronauten. Demnächst sollen Schleudersitz ähnliche Vorrichtungen an Raketen angebracht werden, um die Crew im Notfall in Sicherheit bringen zu können. Gestern lief der erste 90 Sekunden Testversuch.
Die von SpaceX entwickelte „Dragon“ Rakete wurde mit einer Puppe bemannt und in Richtung Himmel geschossen. Etwa 1,5 Kilometer über dem Boden verlies der bemannte Teil die Rakete und machte sich auf ihren sicheren Sinkflug bereit. Nahe Florida ging die Kapsel mit drei Fallschirmen zu Wasser.

pad_abort_vab_5

Bild: SpaceX

In Sekunden wird das Raumschiff von der Trägerrakete abgetrennt. So könnten Astronauten bei Komplikationen, die den weiteren Flug zu einem erheblichen Risiko machen würden, gerettet werden.
Bisher war das nicht möglich. Die Crew des Space Shuttles Challenger verlor dadurch ihr Leben schon kurz nach dem Start im Jahr 1986. Geplant ist der Erstflug mit dem eingebauten „Schleudersitz“ UND Besatzung erst 2017.
Mehr dazu: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/spacex-testet-schleudersitz-fuer-astronauten-a-1032436.html

No comments

Add yours